Nachrichten zu: Lebens- und Rentenversicherungen

Meldungen nach Rechtsgebiet einschränken:

25. Oktober 2017 Canada Life – Generation Private Nachzahlung fordern!

Unzulässige Stornoabzüge? Lebensversicherer, wie die Canada Life, haben oftmals Abzüge in nicht unerheblicher Höhe in den Versicherungsbedingungen vereinbart. Bei einer Kündigung eines Lebensversicherungs- oder Rentenversicherungsvertrages kommt es daher regelmäßig zu sog. Stornoabzügen. Hierdurch wird der meist ohnehin schon unbefriedigende Rückkaufswert weiter reduziert. Das wirtschaftliche Ergebnis des Lebens- oder Rentenversicherungsvertrages wird zusätzlich geschmälert. Abrechnung überprüfen! Wer seinen Versicherungsvertrag kündigt, sollte umgehend (…) Weiterlesen

13. September 2017 Lebensversicherung – Widerspruch lohnt sich

Widerspruch lohnt sich. So titelte die Süddeutsche Zeitung im Juli 2017 in einem Artikel. Auch lange nach dem Vertragsende sind oft noch tausende Euro Nachschlag drin. Das Thema Widerspruch bzw. Widerruf bei Lebens- und Rentenversicherungsverträgen ist in der Tagespresse angekommen. Lebensversicherungen und Rentenversicherungen betroffen Nachschlag gibt es nicht nur bei Verträgen über Lebensversicherungen sondern auch bei Rentenversicherungsverträgen. Die Rechtslage ist (…) Weiterlesen

19. Mai 2017 Prisma Life: Nachschlag fordern durch Widerspruch

Lebensversicherer Prisma Life unterliegt vor Gericht Der Versicherungsnehmer hatte im Jahr 2007 einen Rentenversicherungsvertrag bei der Prisma Life AG abgeschlossen. Über die Jahre zahlte dieser ratierlich ca. 5.000 € in die Rentenversicherung ein. Nach Kündigung des Rentenversicherungsvertrages im Jahr 2013 erhielt der Versicherungsnehmer lediglich einen Betrag in Höhe von 2.040,95 € ausbezahlt. Widerspruch ermöglicht Nachzahlung der Prisma Life Der von (…) Weiterlesen

3. Mai 2017 Vienna Life zur Zahlung verurteilt – Verluste zurück holen

Landgericht Gießen verurteilt Vienna Life zur vollständigen Erstattung der Fondsverluste bei einer fondsgebundenen Lebensversicherung. Lebensversicherung mit hohen Verlusten Die von Mayer & Mayer Rechtsanwälte vertretene Versicherungsnehmerin schloss im Jahr 2006 einen Lebensversicherungsvertrag bei der Vienna Life zur Altersvorsorge ab. Im Rahmen des Vertragsschlusses mit der in Liechtenstein ansässigen Versicherungsgesellschaft wurden nur unzureichende Verbraucherinformationen und eine fehlerhafte Widerspruchsbelehrung erteilt. Im Laufe (…) Weiterlesen

4. April 2017 Mass Mutual Lebensversicherung rückabwickeln

Nachschlag zu Renten- und Lebensversicherungsverträgen mit Einmalbeitrag Die Versicherungsgesellschaft Mass Mutual Europe S.A. (heute La Mondiale Europartner S.A.) vermittelte in Deutschland vor allem von 2005 bis 2008 fondsgebundene Lebensversicherungsverträge gegen Einmalbeitrag. Die Verträge waren dabei in der Regel mit erheblichen Kosten (insbesondere Vermittlungsprovisionen) belastet. Aber auch die laufenden Verwaltungskosten des Vertrages schmälern den Ertrag oder führen zu echten Kapitalverlusten. Auch (…) Weiterlesen

6. Dezember 2016 Vienna Life: Rückabwicklung des Lebensversicherungsvertrages

Lebens- und Rentenversicherungsverträge der Vienna Life können häufig rückabgewickelt werden. Die in Liechtenstein ansässige Vienna Life Lebensversicherung AG vermittelte vor allem im Zeitraum von 2006 bis 2008 in Deutschland Lebens- und Rentenversicherungsverträge. Dies zumeist als fondsgebundene Verträge. Aus den Beitragszahlungen der Versicherungsnehmer wurden erhebliche Teile für Abschlusskosten und Verwaltungskosten abgezogen. In vielen Fällen dürften erhebliche Verluste bei den zu Grunde (…) Weiterlesen